Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

13 Spezialeinsatz-Tricks: Was Mamas mit Feuchttüchern wirklich machen

Posted on

Ein Leben ohne Feuchttücher kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Obwohl meine Kinder aus dem Windelalter längst raus sind. Aber die Mutti-Allzweckwaffe Nummer eins taugt eben zu so viel mehr als zum Babypopo abwischen! Was Mamas mit Feuchttüchern alles machen? Zum Beispiel…  

  • festgetrocknete Brei- oder Zahnpastaflecken aus Couchbezügen wischen;
  • abschminken (bei Panda-Augen nach Regenschauer-Fahrradfahrten oder wenn man es abends nicht mehr von der Couch ins Bad schafft);
  • weiße Designerstühle mit Buntstiftverzierung wieder einfach nur weiß zaubern
  • Oberflächen abwischen, die man zu unhygienisch findet, um sie von den eigenen Kindern einsauen zu lassen (ICE-Tische, Spielplatzbänke, Restaurant-Wickeltische);
  • die Dunstabzugshaube von fiesem Fettschlonz befreien;
  • Hundekacki aus Profilsohlen kratzen;
  • die hartnäckige Kekskrümel-Sand-Saft-Schicht aus Autotür-Innenfächern lösen sowie Lenkrad und Armaturen abwischen;
  • sich nach akutem Stress-Schwitzen mal kurz frisch machen;
  • Altbau-Heizkörper reinigen (hindurchfädeln, an beiden Enden fassen, hin und her ruckeln);
  • Reste von Etiketten, Stickern oder Klebetattoos entfernen (Haut, Möbel, Gläser, Flaschen, egal);
  • zwischendurch mal schnell die Schuhe aufpolieren oder die Handtasche wieder ausgehfein machen
  • staubige Zimmerpflanzen abwischen;
  • Fernbedienungs-Ritzen säubern.

Und wo sind bei Euch Feuchttücher im Spezialeinsatz? Zu was eignen sie sich noch besonders gut? Ich freue mich über familienlebenbereichernde Ergänzungen in den Kommentaren!