App nach Panama!

Ich selbst hatte die Geschichte als Kind noch „auf Buch“. An Charme hat sie seither kein bisschen verloren, kommt aber nun im neuen Gewand daher: Janoschs Tiger-und-Bär-Abenteuer „Oh, wie schön ist Panama“ gibt es jetzt auch als App für Tablet und Smartphone. Wir haben sie schonmal getestet!

Darum geht’s: Der Plot der App ist der gleiche wie im Bilderbuch-Klassiker. Bär und Tiger machen sich mit ihrer Tigerente auf den Weg ins Land ihrer Träume – Panama. Dass sie nur einmal im Kreis laufen und schließlich wieder in ihrem alten Häuschen landen, merken sie nicht. Weil sie so knallglücklich sind, endlich im Paradies zu sein.

Das kann die App: Über sieben interaktive Kapitel hinweg reisen Tiger und Bär in ihr fantastisches Bananen-Land. Die Geschichte kann man sich wahlweise vortragen lassen oder per Texteinblendungen selbst vorlesen. Janoschs Zeichnungen sind dabei behutsam animiert. In jedem Kapitel gibt es kleine Aufgaben zu lösen, die den Figuren auf ihrem Weg weiterhelfen. In einem gesonderten Spiele-Bereich werden Pilze gesucht, Fische gefangen, Fliegen vertrieben, Puzzleteile geordnet, Flöße  gelenkt (ja, heißt so, der Plural – hab gerade extra nachgeschaut).

Echt jetzt, Daddel-Spielchen schon für Kindergartenkinder? Keine Sorge, die Animationseffekte sind sparsam eingesetzt, insgesamt kommt das Ganze nicht wilder daher als die Zeichentrick-Clips aus der „Sendung mit der Maus“. Die Bedienung ist so intuitiv, dass sich die Kleinen in der digitalen Panama-Welt schnell selbständig zurechtfinden. Empfohlen wird die App für Kinder ab vier Jahren.

Und wer danach immer noch nicht genug Panama hat? Schaut sich die Geschichte auf einer richtigen Bühne an! Das Münchner Theater für Kinder führt „Oh, wie schön ist Panama“ in der Spielzeit 2014/15 ebenfalls für Kinder ab vier Jahren auf.

Panama-App

Bilder: mixtvision Digital GmbH

Kommentar-Funktion geschlossen.