Ein dickes Yeah für den Römer King II ATS: der Autokindersitz für entspannte Mamas (und Papas)

*Werbung* Unser Kleiner findet seinen neuen Römer King II ATS sowieso großartig („mit Leuchter!“). Aber vor allem ist er der allerbeste Kindersitz für MICH. Weil Autofahren damit wieder viel relaxter wird. Ein Test nach völlig eigennützigen Kriterien.

Es gibt ja Leute, die fünf Mal checken müssen, ob der Herd auch wirklich aus ist, bevor sie aus dem Haus gehen. Da lache ich drüber – mache aber das Gleiche in Grün vor dem Autofahren. Bevor es los geht, überprüfe ich zwanghaft mehrere Male, ob die Gurte der Kinder wirklich richtig sitzen. Auch während der Fahrt muss ich das an roten Ampeln immer wieder mal kontrollieren. Wenn mein Sohn anfängt, mit seinen kleinen aber erstaunlich kräftigen Fingern auf dem Gurtschloss seines Kindersitzes herumzudrücken, werde ich nervös. Und wenn er ankündigt, dass er es sich jetzt mal „mütlig“ (=gemütlich) macht, während er versucht, seitlich mit den Armen aus den Gurtschlaufen zu schlüpfen, bekomme ich Schweißperlen auf der Stirn. – Hat jetzt alles ein Ende! Denn unser neuer Autositz ist sozusagen mein Kontrolletti-Freund: Der Römer King II ATS (Gruppe 1, 9 bis 18 kg) gibt Licht- und Tonsignale, sobald der Gurt nicht mehr straff genug sitzt. Wie das genau funktioniert, erkläre ich in unserem kurzen Testbericht. Unsere beiden weiteren höchst subjektiven Prüf-Kategorien (wir sind ja nicht der ADAC): Essen und Schlafen im King II ATS. Das Wichtigste eben. 

King-II-ATS_2

Der Römer King II ATS im Familientest: Sicherheit

Der 5-Punkt-Gurt des King II ATS ist mit einem Sicherungssystem versehen, das per Licht- und Tonindikator signalisiert, ob das Kind richtig angeschnallt ist. Stimmt alles, leuchtet die Lampe unten am Sitz grün. Bei Rot muss nachjustiert werden. Auch während der Fahrt wacht der Sitz stetig darüber, ob alles straff genug sitzt oder das Kind selbst den Gurt gelöst haben sollte und informiert darüber per Warnton und rotem Leuchtsignal. Falls nötig, wird der Gurt automatisch nachgespannt.

In der Ausgabe 6/20015 der Stiftung Warentest wurde der Autokindersitz Römer King II ATS mit der Note Gut (2,5) bewertet.

Essen im King II ATS

Ist erlaubt! Denn auch dabei braucht Mama keine nervösen Flecken im Gesicht bekommen. Der Bezug lässt sich nämlich zum Waschen superleicht abnehmen, ohne dass dabei irgendwelche Gurte ein- oder ausgefädelt werden müssen (… was hat mich das bei den Baby-Transportschalen in den Wahnsinn getrieben!).

King-II-ATS_5

 

Schlafen im Römer King II ATS

Funktioniert prima. Der Autositz lässt sich in vier verschiedene Neigungswinkel verstellen. Der Alarmton des Sicherheitssystems kann übrigens auf stumm geschaltet werden, um ein schlafendes Kind bei Herausheben aus dem Sitz nicht zu wecken.

 

 


Der Autokindersitz King II ATS wurde uns von Britax Römer dauerhaft zu Verfügung gestellt.

 

Kommentar-Funktion geschlossen.