Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Heihussassa, die Herbstkollektion ist da! Ketten aus Eichelbechern und Wollfilz basteln

Posted on

Waldschätze sammeln, Wolle filzen, bohren: ein top Herbst-Programm! Und am Ende kommen dabei solche hübschen Ketten aus Eichelbechern heraus. Knaller, oder? Ein supereinfach-aber-wow-DIY.

Ähnliche Ketten aus Eichelbechern wie diese hier im Bild habe ich neulich im tollen ideenMagazin entdeckt, dann aber leider das Heft samt Anleitung verschmissen. Egal, wir haben einfach auf eigene Faust drauflos gewerkelt und dabei kam eine kleine, feine Schmuckkollektion für die ganze Familie heraus. Falls Ihr die Ketten nachbasteln wollt, solltet Ihr nur eines wissen: sie lassen sich nicht an einem Stück fertig stellen, die Wollfilz-Kugeln müssen eine Nacht zwischentrocknen.

Ketten aus Eichelbechern – was Ihr dafür braucht und wie’s funktioniert

  1. Für die Köpfe kleine Kugeln aus Schafwolle filzen: Dazu eine Kinderhand voll Wolle zusammenknüllen, über einer Schüssel mit Seifenwasser beträufeln und zwischen den Handflächen kugeln. So lange wechselnd befeuchten und mit zunehmendem Druck rollen, bis die Kugel immer fester wird. Das dauert auf jeden Fall einige Minuten und braucht ein wenig Geduld, macht aber Spaß! Die fertigen Kugeln ungefähr einen Tag trocknen lassen.
  2. Inzwischen Eichelbecher sammeln und mit einem Kastanienbohrer jeweils zwei Löcher hinein drehen.
  3. Ein Stück Schnur oder Baumwollband durch die Löcher fädeln und die Enden miteinander verknoten.
  4. Bastelkleber in die Eichelbecher füllen und die getrockneten Filzkugeln hinein drücken.
  5. Anschließend mit einem Stoffstift verzieren.