Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Hübsch schlicht: Adventskranz aus Holzkugeln

Diesen Adventskranz aus Holzkugeln können sogar schon ganz Kleine auffädeln. Und das Beste: Er übersteht volle vier Wochen ohne zu nadeln! Ein blitzschnelles DIY.

Ich habe dieses Jahr wahnsinnig Lust auf Weihnachten mit allem Drum und Dran. Aber gleichzeitig ist da eine große Sehnsucht nach Einfachheit: schlicht und ruhig wünsche ich mir die nächsten Wochen, anstatt grell und laut. Genau so wie diesen Adventskranz aus Holzkugeln, der innerhalb von zehn Minuten auf unserem Tisch stand.

Adventskranz aus Holzkugeln – das braucht man dafür

Holzkugeln in unterschiedlichen Größen mit Lochbohrung (gibt’s im Bastel- oder Spielzeugladen), vier dicke Kerzen (unsere sind von Rossmann), eine Schnur zum Fädeln, eventuell Zweige zum Dekorieren (wir haben Seidenkiefer genommen, die lässt sich so schön geschmeidig biegen).

Und so bastelt Ihr den Adventskranz aus Holzkugeln

Die Holzkugeln in zufälliger Reihenfolge auf die Schnur fädeln – da die Löcher sehr groß sind, haben daran bereits kleine Kinder Spaß. Zuknoten, locker um die Kerzen legen, mit Zweigen schmücken.

Kosten inklusive Kerzen: ca 25 Euro (aber die Holzkugel-Kette lässt sich danach wunderbar weiterverwenden)
Zeitaufwand: zehn Minuten