Lieblingsstück: unsere beste Baby-Wintermütze

Neulich las ich von einer Studie, die herausgefunden haben will, wieviel Zeit ihres Lebens Frauen damit verbringen, in ihren Handtaschen zu kramen (76 Tage, huiuiui). Was mich noch mehr interessieren würde: Wieviel Zeit Mamas damit verbringen, ihren wehrhaften Kindern im Winter die Mütze anzuziehen/ sie über den Ohren zurechtzuzuppeln/ nochmal zurückzulaufen, weil sie irgendwo auf dem Weg verloren gegangen ist undsoinderrichtungweiter.

Meine Vermutung: Wochen! Je nach Renitenzneigung des Kindes wahrscheinlich Monate! Deshalb finde ich es angebracht, sich durch die Wahl des optimalstmöglichen Mützen-Modells einige Tage zurückzuholen. Wenn mich eine werdende Mutter um Rat fragen würde, welche Dinge von diesen hysterischen Erstausstattunglisten sie wirklich braucht (kommt komischerweise nicht so oft vor, fällt mir gerade auf, aber ich hab da durchaus Kompetenzen), dann würde ich sofort sagen: „Eine richtig gute Baby-Wintermütze. Entspannt total – und zwar dich.“ Wir haben unser Herz diesbezüglich an die Wollfleece-Mütze aus Bio-Merinowolle von Hessnatur vergeben.

Das ist so toll an ihr: Sie reicht weit über die Ohren und sitzt dank Bindebändern unter dem Kinn fest wie ein Playmobilhelm. Das Obermaterial ist aus dichter Schurwolle und das Futter aus schnuckeliger Teddy-Baumwolle statt aus Schwitze-Polyester. Deshalb hält sie schön warm ohne Hitzestaus auszulösen.

Und das ist der Wermutstropfen: Die Farben schreien ein bisschen bio – trübes blau und grau. Was Fröhlicheres wäre da durchaus vorstellbar, aber ich will ja nicht meckern. Viel tragischer ist: Es gibt die Mütze nur bis Größe 49/51. Und was ist mit allen Kindern über drei? Denkt doch da bitte nochmal drüber nach, liebe Hessnatur-Leute!


Und was kriegen Eure Kinder so auf die Ohren? Auf welche Mützen schwört Ihr? Vor allem für die Größeren?

 

6 Kommentare
  • Ulrike
    Dezember 3, 2014

    Hallo Mareike, Herzlichen Willkommen in der Bloggerwelt 🙂
    Sehr stilvoll ist es hier bei dir!
    Mein Kids bekommen mein genähtes auf die Ohren, aber das muss ordentlich geplant sein 😉 gerade bei den beiden Großen!
    http://lonejo.com/2014/11/25/bio-oder-was/
    Liebst und bis bald Ulrike

    • Mareike
      Dezember 3, 2014

      Danke, liebe Ulrike! Die Tiermütze für Jona ist toll – ein sehr bezaubernder Stoff und die langen Bänder sind super. Wenn ich irgendwann mal nähen lerne, dann hoffentlich so!

  • Kerstin Schmidt
    März 21, 2015

    Die gleiche Mütze in einem freundlichen orange (gibt es auch in pink) habe ich bei Alnatura von der Marke „people“ gekauft.
    Sie heißt bei uns nur die „Kürbismütze“ 🙂

    • Mareike
      März 23, 2015

      Super Name;-) Und Danke für den Tipp, da werde ich mal nachschauen!

  • Birte
    März 22, 2015

    Liebe Mareike,

    musste grinsen bei diesem Post weil ich das zu gut kenne. Handtaschenkramerei all day und dann ständig die Mützen meines Sohnes (6 Monate) zurecht zupfen müssen. Bislang hab ich leider noch keine gefunden, die wirklich gut sitzt. Aber die werde ich mal ausprobieren wenn Zwergi mitspielt 😉

    Übrigens toller Blog.Komme auch aus München und habe gerade mit dem Bloggen angefangen. Guck doch mal rein 🙂

    Liebe Grüße,
    Birte

    • Mareike
      März 23, 2015

      Liebe Birte, hab gerade auch bei Dir vorbei geschaut – was für eine lustige Idee! Bin schon gespannt auf weitere Kleiderschrank-Geschichten! Viele liebe Grüße zurück