Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ostereier verzieren ohne Sauerei – drei supereinfache Ideen

Ostereier verzieren – das macht Mama mindestens genauso viel Spaß wie den Kleinen. Diese drei Ideen funktionieren ganz ohne Färbeschlamassel. Und sogar mit braunen Eiern!

Beim Ostereier verzieren hat ja jeder so seine ganz eigene Färbetechnik – und ich am allerliebsten gar keine. Zum einen, weil ich Eier in ihrer Natur-Schale wunderschön finde. Zum anderen, weil all die Farbe selten da landet, wo sie eigentlich hin soll. Alle folgenden drei Ideen zum Ostereier verzieren kommen deshalb ohne bunte Sauerei aus. Und funktionieren auch ganz besonders gut mit braunen Eiern. Die gibt es nämlich wesentlich häufiger als die weißen in Bio-Qualität, vor allem so kurz vor Ostern.

Ostereier mit Polkadots

Markierungspunkte aus dem Bürobedarf sind eine Bastel-Allzweckwunderwaffe: im Nu lassen sich damit hübsche Bilder gestalten – oder eben Ostereier verzieren. Wir haben diesen Durchmesser in Weiß gewählt, sieht aber natürlich auch in Knallbunt hübsch aus.

Hasen-Haarreifen für Ostereier

Dieser schlichte Eier-Kopfschmuck ist ganz fix aus einem weißen Papierdraht (wie diesem hier) gebunden: Einen Kreis formen und die Enden ineinander verschlingen. Mit zwei weiteren, kürzeren Stücken Ohren anknüpfen und diese nach oben drehen. Lässt sich praktischerweise wiederverwenden, wenn das Ei verputzt ist!

Ostereier tätowieren

Klebe-Tattoos lieben Kinder sowieso. Und genauso gut wie Unterarme oder Schienbeine lassen sich damit Ostereier verzieren. Der Hase stammt aus einem Set mit Frühlingsmotiven: einfach das gewünschte Bild ausschneiden, Folie abziehen, auf dem Ei platzieren und anfeuchten, Papier entfernen, fertig.