Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ein Stern aus Butterbrottüten als Weihnachtsgruß

Ich bin ja eigentlich gar keine Bastelmutti. Aber dieser Stern aus Butterbrottüten ist wirklich super simpel – und macht dazu noch schwer was her. Das Allerbeste allerdings: Er lässt sich flach zusammengefaltet prima im Umschlag als Weihnachtsgruß verschicken.

Das Facebook-Video, in dem die Kundencenter-Bürodamen des Gelnhäuser Tageblattes ratzfatz einen Stern aus Butterbrottüten zusammenklöppeln, wurde letzte Woche wie Hulle geteilt und millionenfach geklickt. Zu Recht: Diese Idee ist so phänomenal einfach, dass sogar ich mich an die Umsetzung wagte. Ich behaupte mal, alle Menschen ab zwei bekommen das innerhalb von zwei Minuten weggebastelt. Und zusammengefaltet ist der Stern aus Butterbrottüten so flach, dass er sich per Post im Umschlag verschicken lässt – ein hübscher Weihnachtsgruß, mit dem man bei Oma und Opa mächtig Eindruck schindet.

Ein Stern aus Butterbrottüten – so geht’s

Das Material: sieben Butterbrottüten aus Papier, ein Klebestift, eine Schere. Kleber in Form eines umgedrehten Ts auf den Tüten aufbringen (siehe Pfeile) und so Schritt für Schritt alle sieben aufeinander kleben – die Tütenöffnungen zeigen dabei nach oben. Die oberen Ecken so abschneiden, dass eine Sternzacke entsteht (muss gar nicht super akkurat sein, dass bekommen auch Kleine mit der Bastelschere hin). Den Stern gefaltet verschicken oder auffächern und mit einem Bindfaden vor dem Fenster aufhängen.

stern_aus_butterbrottueten_anleitung

Und hier nochmal zum Pinnen:

stern-pin

1 Response
  • […] sonst noch besonders häufig geklickt wurde: meine Ratzfatz-fertig-Ideen, wie zum Beispiel der Stern aus Butterbrottüten. Ich werde also tapfer weiterklöppeln und unter Beweis stellen, dass auch handwerklich […]