Ratzfatz fertig: Wassermeloneneis am Stiel

Ein Eis, das gesund ist, trotzdem schmeckt und das man sowas von ratzfatz selber machen kann? Jahaaa, das gibt es: Wassermeloneneis am Stiel! Wie’s funktioniert und was man dafür braucht.

Dieser Idee bin ich im Netz in den letzten Tagen so oft begegnet, dass ich sie unbedingt ausprobieren wollte: Wassermeloneneis am Stiel. Oder um genau zu sein: gefrorene Wassermelone am Stiel. Sehr simpel, aber sehr super.

Was man dafür braucht: eine Wassermelone, Holzspatel (ich habe diese hier genommen), Gefrierfach oder Tiefkühltruhe

Wie’s funktioniert: Einen Wassermelonen-Schnitz (1/8 oder kleiner) in dicke Scheiben schneiden, unten in die Schale mit einem scharfen Messer einen kleinen Schlitz ritzen, dann geht der Stiel einfacher rein. Zwei bis vier Stunden ins Gefrierfach damit (je nachdem, wie fest und kalt Ihr die Melone mögt, einfach zwischendurch testen). Und dann: Essenessenessen! Denn gegen Obst ist ja wirklich mal so gar nichts einzuwenden. 

wassermeloneneis_am_stiel2

Kommentar-Funktion geschlossen.