Simpel & wow: Plätzchen am Stiel

Unsere Plätzchen am Stiel ernten hier gerade viele Aaahs und Ooohs. Dabei sind sie so einfach gemacht. Und werden übrigens viel bedächtiger aufgefuttert…

Wir haben Plätzchen am Stiel gebacken! Und zwar so: Aus ganz normalem Buttergebäck-Teig je zwei gleiche Formen ausstechen, Schaschlik-Spieß dazwischen legen, zusammen drücken, ab in den Ofen damit. Am besten funktioniert es mit symmetrischen Formen und wenn der Teig nicht zu sehr mit Mehl bestäubt ist (sonst haften sie nicht gut aneinander). Aber das war’s auch schon – so simpel, dass ich mich nicht mal getraut habe, „Anleitung“ hier drüber zu schreiben…
Nach dem Backen lassen sich die Plätzchen am Stiel übrigens prima verzieren, sogar beidseitig! Einfach Zuckerguss drauf pinseln, in Backperlenmischung tauchen und zum Trocknen in ein Glas stellen. Muss aber gar nicht sein, ich finde, sie sehen auch in Natur wunderhübsch aus:

plaetzchen-am-stiel-natur
Falls Ihr Euch die Idee merken wollt, hier das Ganze nochmal zum Pinnen:

plaetzchen-am-stiel-pin

Kommentar-Funktion geschlossen.