Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Selbst gemachte Tafellack-Vasen: unser neues Basteln-kann-mans-nicht-nennen-Projekt

Posted on

Diese kleinen Tafellack-Vasen hier tragen frohe Botschaften, sind spitzen Mitbringsel für alle Gelegenheiten – und irre einfach gemacht. So einfach, dass das Wort Anleitung fast ein bisschen hoch gegriffen ist…

Als Geburtstagsgruß, Dankeschön oder einfach für den Küchentisch zu Hause: Diese Tafellack-Vasen lassen sich mit Kreide ruckzuck individuell beschriften oder bemalen. Und das nach einem Wisch immer wieder neu. Wir haben gleich mal einen Großvorrat für die Instant-Geschenkekiste angelegt!

Was man für die Tafellack-Vasen braucht und wie’s funktioniert
  1. Leere Flaschen, Gläser und Vasen zusammensuchen.
  2. Mit Maskingtape oder Malerkrepp markieren, bis wohin der Farbstreifen reichen soll (kann ruhig schief verlaufen).
  3. Auf den Kopf stellen und mit einem Pinsel mit Tafellack (wir haben diesen hier verwendet) bestreichen, trocknen lassen. Zwei bis drei Mal wiederholen, bis keine lichten Stellen mehr zu sehen sind.
  4. Tape abziehen, mit Kreide oder einem Kreidemarker (liegt besser in der Hand) verzieren.  

Falls Ihr noch weitere Ideen für einfache DIY-Projekte mit Kindern sucht, dann schaut doch mal in meiner Bastel-Rubrik vorbei!