Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ein Blumenkranz für die Haare zum blitzschnell Selbermachen

Posted on

Einen Blumenkranz selbermachen? So ganz ohne Floristen-Fachwissen oder Flowercrown-Diplom? Ich hab’s einfach mal ausprobiert und kann vermelden: geht voll gut und ruckzuck.

Zumindest in der maximal-schlichten Version. Denn: I did it my way, diesen Blumenkranz. Mit ganz wenigen Blüten (damit es nicht so nach Almabtrieb aussieht). Und Masking-Tape statt Draht zum Befestigen (weil ich, wie Ihr als regelmäßige Leser dieses Blogs bereits wisst, wenig Geduld habe – und außerdem keine Lust auf Gepieke auf dem Kopf). Egal, ob für Mama oder Minis, zum Oktoberfest oder für die Familienfeier: passt sowohl zum Dirndl als auch zum Boho-Kleid.  So, und jetzt geht‘ los.

Blumenkranz selbermachen – Anleitung

Was Ihr für den Blumenkranz braucht: Papierdraht wie diesen hier, gleichfarbiges Masking-Tape, eine Papier- sowie eine Pflanzenschere und natürlich Blumen, die ein paar Stunden ohne Wasser überstehen (fragt danach einfach im Blumenladen – Schleierkraut eignet sich zum Beispiel ganz wunderbar).

Als erstes: Direkt am Kopf Maß nehmen, wie groß der Kranz werden soll. Die Enden so miteinander verschlingen, dass der Umfang eventuell noch nachjustiert werden kann.

Vorbereiten: Die Blumen mit der Pflanzenschere in kleinere Abschnitte teilen, vom Maskingtape schmale Streifen abschneiden.

Der Anfang: Hinten am Verschluss beginnen, ein bis zwei Stiele an den Draht legen und alles mit einem Stück Maskingtape umwickeln.

Weiter geht’s: Leicht überlappend (dann sieht’s schön dicht aus) so fortfahren, ich habe dabei immer die Farben der Blumen abgewechselt.

Fertig: Bis zum anderen Ende des Drahtes weiterkleben, am Ende eventuell noch einmal Lücken mit einzelnen Blüten auffüllen. Fertig isser, der Blumenkranz.

 

Falls Ihr auf der Suche nach schönen, aber einfachen Wiesn-Frisuren seid, gefällt Euch vielleicht auch diese Idee.