Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Gummitwist: drei Anleitungen für Hüpf-Einsteiger

Posted on

*Werbung*

Wir sind im Hüpf-Fieber! Aber wie war das beim Gummitwist nochmal genau mit Knöchel/ Knie/ Unterpo… – und den ganzen Versen dazu? Wir haben unsere neuen Frühlings-Schuhe eingesprungen und drei Anleitungen für Euch festgehalten.

Gummitwist war mal meine ganz große Leidenschaft. Mit einem einfachen Hosengummi, ein paar Freundinnen und den immer gleichen Sprüchen habe ich zu meiner eigenen Schulzeit ganze Tage verbracht. Wochen, Jahre! Hach, ich kann immer noch den Pausenhof riechen. Auch meine Kinder waren sofort begeistert, als ich sie nun ins Hüpf-Business eingeführt habe. Und konnten dabei gleich ihre neuen Sneaker einspringen, die wir vom österreichischen Kinderschuhhersteller Richter geschickt bekommen haben.

Wer uns hier schon eine Weile folgt, dem kommt das Midcut-Modell wahrscheinlich bekannt vor – es hat sich in den vergangenen Jahren in den unterschiedlichsten Farben und Versionen bei uns sehr bewährt: sportlich wie ein Turnschuh, aber aus robustem Veloursleder und mit seitlichem Reißverschluss zum schnellen An- und Ausziehen. Meine Tochter trägt das Modell Flora mit Silber-Details und Glitzersternchen an der Seite, mein Sohn Ola in Pazifik-Blau.

Gummitwist: Regeln, Sprüche, Anleitungen

Gehüpft wird Gummitwist mit mindestens drei Spielern. Zwei davon schlingen den Gummi um ihre Knöchel und halten ihn so gespannt (mit zwei Spielern geht es zur Not auch, dann muss der Gummi an der einen Seite an einem Zaun, Baum, Pfahl oder einem anderen stabil stehenden Gegenstand befestigt werden). Der freie Spieler beginnt mit seinem Hüpfspruch (Anleitungen für drei davon weiter unten). Wenn er den gesamten Spruch schafft, ohne dabei auf den Gummi zu treten oder sich zu verheddern, kommt die nächste Schwierigkeitsstufe: der Gummi wird auf Knie-Höhe gespannt (danach: Unterpo, kurz unter dem Popo und Oberpo, in Hüfthöhe). Hüpft er allerdings auf den Gummi, ist der nächste Spieler dran.

Gummitwist-Anleitung „Seite, Seite, Mitte, Breite“
  1. SEITE (ein Fuß außerhalb des Gummis, der andere in der Mitte)
  2. SEITE (nun auf die andere Seite wechseln)
  3. MITTE (beide Füße innerhalb des Gummis)
  4. BREITE (beide Füße außerhalb des Gummis)
  5. SEITE (ein Fuß außerhalb des Gummis, der andere in der Mitte)
  6. SEITE (wieder auf die andere Seite wechseln)
  7. MITTE (beide Füße innerhalb des Gummis)
  8. RAUS (mit beiden Füßen hinaus hüpfen)

Gummitwist-Anleitung „Schreibmaschine“
  1. SCHREIBMASCHINE (mit beiden Füßen in die Mitte des Gummis hüpfen)
  2. „M“ (mit dem linken Fuß den Anfangsbuchstaben des eigenen Vornamens auf die linke Seite des Gummis tippen – zählt bei diesem Vers natürlich nicht als Fehler)
  3. „A“ (alle weiteren Buchstaben des Vornamens nennen und auf den Gummi tippen)
  4. NEUE ZEILE (mitweinet halben Drehung in die Gummi-Mitte springen)
  5. „O“ (nun wieder mit dem linken Fuß den ersten Buchstaben des Nachnamens tippen)
  6. „P“ (den zweiten Buchstaben des Nachnamens nennen und tippen)
  7. „I“ (… und so weiter)
  8. (wenn der komplette Name buchstabiert ist, mit beiden Füßen aus dem Gummi springen)

Gummitwist-Anleitung „Hexenhaus“
  1. HEX… (ein Fuß außerhalb des Gummis, der andere in der Mitte)
  2. …EN (nun auf die andere Seite wechseln)
  3. HAUS  (beide Füße außerhalb des Gummis)
  4. (beide Füße zueinanderruckeln)
  5. REIN (springen und sich dabei um 180 Grad um die eigene Achse drehen, Gummi dabei mit den Füßen festhalten)
  6. RAUS (wieder „entdrehen“ und dabei aus dem Gummi hinaus springen)


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Kinderschuh-Hersteller Richter.

 

3 Responses
  • Suse
    03.04.2018

    Mir geht gerade das Herz auf! ♥

    • Mareike
      03.04.2018

      O, wie schön! Dann viel Spaß beim Hüpfen;-)

  • Volker
    21.05.2018

    Gummitwist….schon ganz vergessen. Schön!