Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Die Vorweihnachts-Skills der Super-Mamas (… und darauf eine Runde Stiefel!)

Posted on

*Werbung*

Ho ho ho und happy Nikolausi, Ihr tollen Mamas da draußen! Höchste Zeit, mal aufzuschreiben, was für tolle Jobs Ihr gerade macht. Und zur Feier des Tages spendiert Richter  einer von Euch diese Knaller-Stiefel!

Dass Weihnachten das Fest der Nächstenliebe ist, weiß keiner so gut wie Mamas. Für leuchtende Kinderaugen bei Kerzenschein und Plätzchenduft machen sie alles. Auch wenn es manchmal ein bisschen wehtut…   

Vorweihnachts-Skills, die nur Mamas haben
  1. Früh morgens um fünf Nüsse, Schoki und Geschenke im schlotterkalten Treppenhaus um kleine Kinderschuhe drapieren – und am nächsten Tag den Nikolaus den ganzen Fame einstreichen lassen.
  2. Sich ohne auszuflippen 19 mal am Stück „In der Weihnachtsbäckerei“ vorsingen lassen – uuuund dann nochmal von vorne!
  3. Akzeptieren, dass schokoverschmierte Hände und Münder einfach zur Advents-Grundausstattung dazu gehören. Weiße Sofakissen und Lichtschalter kann man dann ja im Januar wieder haben.
  4. In der Nacht vom 31. November auf den 1. Dezember x mal 24 Mini-Geschenke sorgfältig verpacken und trotz zwei Gläsern Rotwein die Reihenfolge beim Zahlen-Draufkleben nicht durcheinander bringen.
  5. Auf dem Weihnachtsmarkt Kind eins mit seinem Nervenzusammenbruch vor dem Karussell betreuen („Bei der nächsten Runde ist das Feuerwehrauto bestimmt wieder frei!“) während Kind 2 sich gerade in Zuckerwatte verheddert, eigentlich aber ganz dringend auf’s Klo muss – und allen die Hände steif gefroren sind.
  6. Nach dem Plätzchenverzieren geduldig drei Stunden lang Zuckerperlen aus Ritzen, Fugen und Teppichen saugen.
  7. Mit großem Aufwand für sehr viele Leute „nur was Kleines“ besorgen und dann so tun, als wäre das doch Bitteschön nicht der Rede wert.
  8. Trotz Minimalismus-Sehnsucht Glitzer- und Farbkombinationen aus der Deko-Hölle ertragen – wenn die Kinder es eben so ausgesucht haben…
  9. In fast schon therapeutischen Gesprächen mehrseitige Wunschlisten auf DN A4-Größe eindampfen.
  10. Ab Mitte Dezember mehrere hundert Handy-Schnappschüsse sortieren, um die besten davon für die Verwandtschaft in Kalender kloppen. Und dann bis Heiligabend schwitzen, ob noch alles rechtzeitig ankommt.
  11. Noch zwei Zimmer weiter hören, wenn jemand in der Küche heimlich die Plätzchendose öffnet.

Allerhand, was wir Super-Mamas da so durch den Advent jonglieren, oder? Das findet auch der österreichische Kinderschuh-Hersteller Richter, der uns regelmäßig mit Schickem für die Füße ausstattet. Und schmeißt passend zum Nikolaus eine Runde Stiefel! Bis Freitag gibt es beim Gewinnspiel auf der Mutti-so-Yeah-Facebooseite und auf Mutti-so-Yeah-Instagram-Kanal ein Paar der tollen Hydroveloursleder-Winterstiefel ganz oben im Bild zu gewinnen. Entweder für Euch selbst (es gibt ihn in den Größen 25 bis 40!) oder für Euer Kind. Wahlweise gibt es für die Gewinnerin/ den Gewinner aber auch den blauen Snowboot auf den Bildern weiter unten (in den Größen 27 bis 36). Also, schaut schnell mal rüber!


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Richter.