Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Remmidemmi in Rüstung: Ideen für den Rittergeburtstag

Dracheneier balancieren, Kanonenkugeln naschen, Steckenpferde basteln – gibt so einiges zu tun, auf einem ordentlichen Rittergeburtstag! Eure Kleinen wünschen sich auch eine Burg-Party? Ein paar einfache Inspirationen.

Seit einiger Zeit ist bei uns das Rüstungs-Fieber ausgebrochen: Wie Ritter so leben, was sie essen, wie sie kämpfen – das alles interessiert offenbar besonders kleine Jungs brennend. Deshalb war schnell klar: Dieses Jahr muss unbedingt ein Rittergeburtstag gefeiert werden!

Die Einladungen zum Rittergeburtstag 

Für unsere Ritterburg-Einladungen haben wir einfach einen grauen DIN A 4 Fotokarton in der Mitte halbiert, auf die eine Seite oben mit dem Lineal ein paar Zinnen aufgezeichnet und auf die andere Hälfte den Umriss eines Burgtors. Wenn beides ausgeschnitten ist, können die Vorlagen für die weiteren Einladungen als Schablone genutzt werden. Das Burgtor nun auf der Rückseite mit einem Streifen Maskingtape an der Karte befestigen, einen ausgedruckten Einladungstext hinter die Klappe kleben und mit einem kleinen Stück Maskingtape verschließen. Mit Namen beschriften und eventuell noch verzieren: Für die Fahnenstangen haben wir ein Schaschlikstäbchen mit schwarzem Maskingtape umwickelt und von hinten an die Karte geklebt. Auch die Fahne ist aus Washitape. 
Die Ritter-Rüstung

Ein echtes Ritter-Geburtstagskind braucht natürlich auch eine Rüstung, das ist ja wohl klar! Helm und Brustpanzer im Bild sind aus Pappe, aber erstaunlich strapazierfähig. Und machen ordentlich was her.
Die Ritter-Tafel

Unser Ritter-Kuchen ganz oben im Bild ist ein einfacher Marmorkuchen – verziert mit hellem Schokoguss, silbernen Dekoperlen als Kanonenkugeln und ein bisschen Playmobil-Spielzeug (natürlich nicht zum Essen!) als Topping. Für den Burgturm in der Mitte ein graues Tonpapier rollen, zusammenkleben und oben Zinnen einschneiden. Getrunken wird Johannisbeersa…, äh Drachnenblut. Zum Beispiel aus diesen hübschen Ritter-Bechern (via Tambini, auch die großen Ritter-Konfetti machen sich auf dem Tisch gut).
Spiele für den Rittergeburtstag

Ein Holzschwert ist für die Party-Spiele ein super Helfer: Zu Beginn wird es im Kreis gedreht, um zu bestimmen, das Geschenk welches Gastes das Geburtstagskind zuerst auspackt. Später dient es beim Topfschlagen als Klopfer. Auch lustig: Dracheneier (mit grünem Krepppapier umwickelte Holzkugeln) auf Esslöffeln durch einen Parkour balancieren. Und natürlich müssen echte Ritter unbedingt auf Schatzsuche gehen! Ausgestattet mit bunten Ritter-Tattoos.
Ritter-Ruhepause

Wenn es allzu wild wird, sind manche Kinder vielleicht über eine Kuschelecke mit Ritterbüchern als Rückzugsort froh. Der Tiptoi Band Entdecke die Ritter führt mit Hilfe des dazugehörigen Lernstifts an der Seite von Knappe Mathes über Burg Falkenhorst.
Pferde für kleine Ritter

… und was braucht ein Ritter genauso dringend wie seine Rüstung? Na, logo – ein Pferd! Für einfache Steckenpferde Köpfe aus Wellpappe ausschneiden und mit Heißkleber zusammenpappen (unbedingt vorher vorbereiten). Die Geburtstagsgäste dürfen dann noch das Fell mit Wachsmalstiften verzieren, die Mähne einschneiden und Wackelaugen aufkleben. Rundhölzer hinein stecken – und der Rittergeburtstag endet mit einem gemeinsamen Wettrennen um die Burg.

 

2 Responses
  • Eva
    26.02.2018

    Super schööön! Das wird meinen Jungs auch gefallen.

    • Mareike
      26.02.2018

      Ganz viel Spaß beim Feiern!