Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Unsere Lieblingsbücher und -CDs: 11 Ideen für tolle Last-Minute-Geschenke

Euch fehlt noch ein bisschen was im Bescherungs-Bauchladen? Bücher und CDs gehen immer! Wir verraten Euch, was wir in diesem Jahr besonders gerne gelesen und gehört haben. 11 Ideen für Kleine und Große.

Für Tyrannosaurus-Irgendwas-Fans: Der Atlas der Dinosaurier

Eine Reise in eine Welt, die es nicht mehr gibt: großartig illustriert, vollgepackt mit Weltkarten und Dino-Wissen – zum Staunen und Kopfkino-Kurbeln. Hat einen Abo-Platz neben unserer Couch.

Für Nachwuchs-Gschaftlhuber: Bayern-Wimmelbuch

Sich über Bayern lustig machen: dafür gab es in diesem Jahr wirklich genügend Anlässe. Aber in diesem hübschen Bilderbuch von Annegret Reimann ist die Voralpenwelt noch in Ordnung. Und es gibt so viel zu entdecken! Auch wenn bei uns alle längst aus dem klassischen Wimmbelbuch-Alter raus sind, schauen wir immer wieder rein.

Zum Vorlesen: Der Apfelbaum

Ein Buch, das mich durch meine Kindheit begleitet hat (die Ausgabe auf dem Bild ist von 1982) und das es heute glücklicherweise immer noch zu kaufen gibt: die rührende Geschichte eines alten Apfelbaums, der allen Tieren durch die Jahreszeiten hinweg Wärme und ein Zuhause gibt.

Für Mama: Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Mein absolutes Lieblings-Erwachsenenbuch in diesem Jahr, das mich vom ersten Kapitel an gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Traurig und wunderschön zugleich: eine Geschichte über Freundschaft, die den Tod überdauert, über Familie, das Erwachsenwerden und wie schwierig Schwestern-sein manchmal sein kann.

Für Monaco-Spezeln: Glücksorte in München

Ob Boazn, U-Bahnhof oder Picknick-Platz: Veronika Beer und Stefanie Gentner vom Blog Verrückt nach München wissen, wo man in München glücklich wird – und haben ihre wunderbare Sammlung besonderer Orte nun als Buch veröffentlicht. Für Einheimische, Entdecker und Neu-Münchner gleichermaßen.

Für Leseanfänger: Abenteuer im Möwenweg

Erfreulich unvergendert inmitten all der Ponyhof-Dramen auf der einen, und Fußballplatz-Anekdoten auf der anderen Seite: die lustigen Geschichten der Nachbarskinderbande aus dem Möwenweg von Kirsten Boie. Mit einem ordentlichen Schuss Bullerbü – unsere derzeit liebste Leseanfänger-Reihe.

Für Papa: Hilfe, ich date eine Familie!

Zuerst waren mein Kollege Maximilian Reich und ich nur im Büro Kollegen, dann plötzlich auch in Sachen Familien-Business: Denn seine neue Freundin machte ihn ruckzuck zum zweifachen Patchwork-Papa. Und darüber schreibt er in seinem Buch so lustig, dass man abwechselnd „wie wahr!“ rufen und sich am Boden kringeln möchte.

Für Großväter: Mein großes Opa-Interview

Mit Papp-Mikro für kleine Reporter und vielen lustigen Fragen an Opa zum Ausfüllen: Wer war dein allerbester Freund? Wann warst du zum ersten Mal verliebt? Und wann musstest du ins Bett? Ein tolles Enkel-Großeltern-Projekt für die Feiertage (gibt’s natürlich auch in der Oma-Version).

Für Dauer-Tänzer: Irgendwas Bestimmtes

Unsere ausführliche Hymne an die großartige Ein-Mann-Band Bummelkasten könnt Ihr hier nachlesen, und immer noch läuft sein Album bei uns rauf und runter. Der Rollentreppenmax, Shiny und Prinzessin Susi gehören quasi mit zur Familie.

Für Mitgröler: Unter meinem Bett 4

Fans der Teile 1-3 waren wir sowieso schon – und auch die Singer-Songwriter-Compilation Nummer vier hat wieder wunderbare Titel zum Mitzappeln und Mitgrölen im Gepäck. Unser absoluter Lieblingstitel: „Ich will ne Extrawurst, ich will ne Extrawurst, ich will ne achtundzwanzig Meter lange Extrawurst…“ von Theodor Shitstorm.

 


Dieser Artikel enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung. Einige der beschriebenen und fotografierten Bücher wurden uns von den Verlagen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinen Einfluss auf die getroffene Auswahl.