Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Wie schön, dass du geonlined bist…

Posted on

… ich hätte dich sonst sehr vermisst! Mein kleiner, feiner Blog wird heute vier Jahre alt. Was in den letzten 12 Monaten so alles passiert ist und wo es im nächsten Jahr hingehen soll.

Hui, das war ein wirklich wildes Mutti-so-Yeah-Jahr! Mit vielen neuen Geschichten und Themen, einer langen Sommerpause und jeder Menge Aufregung drumherum. Die große Freude zum Beispiel, als mein Blog im April beim Isarnetz Blog-Award zum besten Münchner Family Blog 2018 gekürt wurde (1). Wie das ganz genau war, als ich mit meiner Tochter zur Verleihung in den Münchner Design Offices fuhr und dabei passenderweise und tatsächlich glücksbringend von einer fliegenden Taube angekackert wurde, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen. Auch mein Buch Ene, mene, Miste, Mutti schreibt ’ne Liste, das ich im letzten Herbst veröffentlicht habe, hat mich auf ganz wundervolle Weise durch die vergangenen Monate begleitet. Über jede einzelne Eurer Nachrichten, in denen Ihr mir erzählt, wie, wann, mit wem und wieviel Spaß Ihr meine Listen lest, freuen mich wie Bolle. Toll war auch der „Mutti-Feierabend“ im Münchner Concept-Store Pebbles loves me (2) – mit vielen netten Mamas, Lesung und Power-Shopping. 

Ganz schön Muffensausen hatte ich allerdings bei der ersten Keynote meines Lebens: Die Blogger-Konferenz Blog Big, die sich im Oktober dem Thema „Marke“ widmete, habe ich mit einer kleinen Rundumschau aus dem Mutti-so-Yeah-Kosmos eröffnet (3). Hat aber zum Glück alles gut geklappt, puh. Und gleich noch eine Premiere: beim #coolmomsdontjudge Panel, das Löwenzahnorganics und Bunte.de vor einigen Wochen in München ausgerichtet haben, durfte ich mit anderen Mamas darüber diskutieren, warum wir uns eigentlich manchmal gegenseitig das Leben so schwer machen und wie das bitteschön besser werden könnte. Tolle Begegnungen und Ideen waren das.

Was ich mir für das nächste Blog-Jahr wünsche

Und jetzt? So großartig aufregend es die letzten Monate auch war: jetzt darf’s gerne erstmal ein bisschen ruhiger weitergehen. Ich habe noch ein paar tolle Vorweihnachtszeit-Geschichten für Euch auf Lager und auch meine neue Rubrik „1 Thema / 10 Mütter“ geht bald in neue Runden (dass die Eisdielen-Folge im Sommer auf Facebook über 2000 Mal geteilt wurde, kommt mir immer noch ganz surreal-verrückt vor!). Eine Art geruhsam-heiteres Vormichhingeblogge schwebt mir also für die nächsten Monate vor. Aber halt – ein bisschen was Großes ist da gerade auch noch am Start…

Die Initielle x Mutti so Yeah Kollektion

Vielleicht habt Ihr es bereits in meinem letzten Post gelesen – gemeinsam mit Initielle habe ich eine T-Shirt-Kollektion gestartet. Mit aufgestickten Sprüchen, die Mamas so oft sagen, dass sie sie eben am besten gleich mit sich herumtragen. „Es ist nur eine Phase“ zum Beispiel. Oder „Es wird wenigstens probiert“, „Ich zähle jetzt bis drei“ – „Und das Zauberwort?“. Momlife to wear sozusagen.

Und weil Mutti so Yeah heute Geburtstag hat, gibt es nur an diesem Wochenende einen Rabatt von 20% auf die gesamte Initielle x Mutti so Yeah Kollektion. Einfach den Code MUTTISOYEAH4JAHRE eingeben, er ist bis einschließlich 25. November gültig. In diesem Sinne: Happy Shirt-Day!


Fotos: 4+5 in Collage von Lea Klein, alle anderen Mutti so Yeah